Der unvermeidliche Untergang der QE2 (2003)

Sie war das teuerste, schnellste und eleganteste Passagierschiff aller Zeiten – und leider ist sie das noch heute. Das Glück der Titanic, in virtuosem Triumph mit Pauken und Trompeten ins Reich der ewigen Meeresgründe einzugehen und solcherart Unsterblichkeit zu erlangen, war der Queen Elizabeth 2 nicht beschieden. Ihre Geschichte besteht aus Jahrzehnten verpasster Chancen, Lebewohl zu sagen. Kurz nach ihrer Jungfernfahrt schon hatte ihr der Flugverkehr die Transatlantik-Reisenden weggenommen. Später machten ihr die jüngeren, monströsen Kreuzfahrtschiffe die letzten Freizeitfahrer abspenstig. Die QE2, wie sie von ihren Gästen liebevoll genannt wird, wurde zu einer Legende ihrer selbst. Ihr bleibt nur noch die eigene Sterblichkeit sowie der Altersstarrsinn, vom eigenen Ableben keine Notiz zu nehmen und sich in todesvergessener Selbstverliebtheit ihrem Ende zu verweigern. Der unvermeidliche Untergang der QE2 ist eine Mythen dekonstruierende Reise in die Irrungen einer Passagiergesellschaft ohne Destination.

Produktion: Hessischer Rundfunk